432 Hz Bordunmusik

Übersicht

Der Pilger aus dem Mittelalter

Meine Leidenschaft ist die Bordunmusik, meditativ auf meinen Hauptinstrumenten Drehleier und Monochord gespielt. Bordun (v. frz.: bourdon, ital.: bordone) ist das Kurzwort für die Bordunsaiten der Drehleier, bezeichnet aber auch den Klangteppich, den das Monochord erzeugt.

Ich war immer auf der Suche nach dem reinen Klang und mehr Natürlichkeit in der Musik.

Ich suchte immer nach einem nicht menschengemachten, sondern von der Natur vorgegebenen „Urton“, weil die Stimmung der Instrumente wesentlichen Einfluss darauf hat, ob wir – bewusst oder unbewusst – Musik als wohltuend und heilend empfinden. Musik beinflusst unsere Seele und unseren Geist. Ein Grundstimmung von 432 Hz oder 128 Hz wirkt ganz anders als Musik, die sich auf den üblichen Kammerton von 440 Hz bezieht. Wichtig für meine Musik ist die Ausgangsfrequenz. 


Meine Musik auf SoundCloud

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist ioannes_soundcloud.jpg

Videos

Meine Videos entstehen in der Zusammenarbeit mit meinem Teampartner Cosmo Welfare. Einige Videos sind in seinem Musikgartenhaus und seinem Garten entstanden, andere in meiner Instrumentenbauwerkstatt.

Licht ist wie der Klang eine Frequenz, Bild und Ton unterscheiden sich durch die Wellenlänge. Alles ist eins und schwingt zusammen. Bild und Ton verdichten sich zu einer meditativen Klangreise, die mich aus Zeit und Raum in eine andere Welt führt.

Die Videos werden in der Regel auf YouTube veröfffentlicht. Hier ist eine Playlist mit meinen Videos auf YouTube.


Werkstatt

In meiner Werkstatt stelle ich für Dich Bordun- und Obertoninstrumente her, wie zum Beispiel Hexaschit (Scheitholt) und Monochorde. Jedes Instrument ist ein Einzelstück und kann nach individueller Absprache gefertigt werden.

Ich verwende nur abgelagertes Tonholz, also das bestmögliche Material um optimales Klangvolumen zu erzielen- das ist gerade bei Obertoninstrumenten besonders wichtig.

Meine Erfahrungen im Musikinstrumentenbau habe ich seit Jahrzehnten auf Baukursen bekannter Instrumentenbauer und durch das Bauen von Instrumenten aus Bausätzen gesammelt. Am wichtigsten aber ist die Erfahrung durch den musikalischen Umgang mit meinen eigenen Instrumenten. Ich habe viele Instrumente für Freunde und Bekannte gebaut, möchte nun meine Erfahrungen einem größeren Kundenkreis zur Verfügung stellen.


Meine Instrumente

Drehleier

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist drehleier120.jpg

Meine Drehleier ist auf den Kammerton von 432 Hz gestimmt.
Die Melodieintervalle sind in der reinen Stimmung.
Sie hat 3 Tuning-Varianten. 
A= tiefer Bordun
a= Schnarrsaite (kleiner Bordun) e1=Melodiesaite  
D= tiefer Bordun
a= Schnarrsaite (kleiner Bordun)
d1= Melodiesaite
G= tiefer Bordun
g=Schnarrsaite (kleiner Bordun)
d1= Melodiesaite

Monochord

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist monochord100.jpg

Das Monochord ist ein klassiches Meditationsinstrument, das ich regelmäßig baue und spiele.
Ich habe mein Monochord auf 432 Hz gestimmt, damit es zur Drehleier gut passt.

Das Monochord wird auch sehr erfolgreich in der Klangtherapie eingesetzt.

Mit Freunden kann ich dann schnell mal eine schöne Musiksession machen, gerne auch in meiner Werkstatt. 

Ocean Drum

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist oceandrum100.jpg

Ich lebe zwar nicht am Meer, leider, doch ich liebe die fließenden Sounds der Ocean Drum, die sich sehr gut mit dem Klang der Drehleier und des Monochords vereinigen. Sehr meditativ…

Regenmacher

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist regenmacher100.jpg

Der Regenmacher ist mein zweites Ambiente-Instrument. Ähnlich wie bei der Ocean Drum fließen im Inneren des Instruments kleine Kugeln und erzeugen ein Geräusch, das sich wie fließendes Wasser, wie Regentropfen anhört.

Viella (Fidel)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist viella100.jpg

Das ist ein Streichinstrument des späten Mittelalters, sie hat ungefähr die Tonlage eines Cello und versetzt mich in die Zeit des 14. Jahrhunderts. Auch diese historischen Instrumente baue ich sehr gerne.

Sansula

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist sansula100.png

Die Kalimba Sansula ist ebenfalls ein Meditationsinstrument. Ich habe die Zungen auf 432 HZ und in der reinen Stimmung gestimmt. Eine Sansula zu spielen ist denkbar einfach. Man braucht einfach nur die Metallzungen bedienen und schon klingt es.


Ioannes Peregrinus mit mittelalterlichen Instrumenten

Das sind einige meiner Instrumente.
Hier zeige ich noch ein paar andere:
eine gotische Harfe,
ein Scheitholt
und eine Trommel.
Auch diese Instrumente habe ich selbst hergestellt.

Allerdings kann ich auch gut Gitarre spielen und gebe professionellen Unterricht.
Nur hat die Gitarre den Nachteil, dass sie sich nicht in der reinen Stimmung spielen lässt.