Musik promoten

Meine Güte, die Experten wissen immer besser Bescheid. Heute, wo das Streaming vielleicht gerade ein Taschengeld einbringt, poppen immer mehr Hilfsangebote auf, wie man zu was kommt…..

Ich bin kein Experte, ich mache eine Webseite. Das hat man früher auch schon gemacht, vor Facebook! Was eigenes! Immer bei dem Herrn Zuckerberg zu Gast sein, bei YouTube zu Gast sein, bei Twitch zu Gast sein, bei Spotify…überall ist man geduldet. Man muss sich nur an die Regeln halten und nicht im Wege herumstehen.

Daran haben sich nun alle gewöhnt. Alle sind nur noch zu Gast. Bequem.
Ein Eigenheim wird nicht mehr gebraucht. Wenn es schon kein Geld mehr für die Musik gibt, dann reicht die Gästenummer.

Ich habe jedoch ein Eigenheim, zwei genauer gesagt. Nicht, weil ich nicht gerne zu Gast bin, doch, ich gehe auch außer Haus.

Aber es macht mir Spaß selbständig, so wie es möchte, mein Realität einzurichten. Es hilft mir bei Irgendwas, beim Zen zum Beispiel.

Also ganz subjektiv und sachlich nun:

Ich brauche eine Webseite

Oder auch zwei. Ich habe WordPress, weil es so gekommen ist. Früher habe ich html-Seiten gebaut, aber die Zeit schluckte den Editor (Microsoft Expression Web, wenn sich noch jemand erinnert).

Die WordPress Installation liegt zur Zeit auf einem Server von WP-Projects.
Vorher lag sie auf einem Server von Raidboxes.
Noch vorher lag sie auf einem Server von Strato.

Warum und wieso? Wie kommt das?
Das ist alles ziemlich kompliziert. Ich bin zum Beispiel in einer Facebook Gruppe für WordPress mit ca. 30.000 Mitgliedern. Da werden den ganzen Tag, rund um die Uhr Probleme diskutiert. Unter anderem, welcher Provider der Beste, der Schnellste, der, mit dem besten Support ist.

Na ja, denke ich. Experten unter sich, interessant, aber probieren geht über studieren.

Und Raidboxes ist schon toll, schnell, guter Support, der Umzug von Strato ging in Windeseile vor sich, aber es war echt teuer. Ich wollte halt mal wissen, wie es sich so anfühlt. Ja, es fühlte sich gut an.

Aber Strato habe ich natürlich nicht aufgegeben. Da liegen nämlich warum und trocken meine Domains (wie bei der Sparkasse). Strato hat nicht so ein glänzendes Image in der WordPress-Facebookgruppe, eine lahme Ente ohne ansprechenden Support. Ja, Ja, aber ich erlebe das anders, mit einem kleinen Trick (Turbobooster) hatte ich eigentlich keinen großen Unterschied zu Raidboxes gemerkt, nur einen kleinen…

Das wollte ja mal sehen, hatte ich nun. Und dafür ist Raidboxes zu teuer. Zu teuer für eine kleine Webseite eines erfolglosen Musikers.

Da lief mir WP-Projects über den Weg. Die bieten eine Testphase an und auch einen Umzugsservice an. Kennt man sonst garnicht so, ist auch noch ganz jung, von 2017.

Nur ungefähr halb so teuer wie Raidboxes. Also los, habe ich mir gesagt, und in Nullkommanix war ich mit 128hz.de umgezogen.
Und?? Wie ist es?? Hm…ich merke eigentlich keinen großen Unterschied zu Raidboxes, manchmal vielleicht. Das kann vielleicht daran liegen, das ich bei Raidboxes eine eigene CPU hatte, nur für mich, bei WP-Projects ist das anders, da teile ich mir die Rechenpower mit anderen Mietern.

Ich habe das mit Google-Tool gemessen, als ich bei Raidboxes war, und hinterher bei WP-Projekts. Das war mal so, dann wieder so….alles irgendwie undurchsichtig.

Aber WP-Projects ist halb so teuer, die Bedienung ist einfach (genauso einfach wie bei Strato und Raidboxes), es gibt nichts zu meckern und mein Kontakt zu dem Support war in Ordnung, die haben mich klaglos ertragen.

Halb so teuer. Ja, und sonst: ich bin ja bei Strato einfach weil ich schon immer da war, Kontinuität, das hat Strato. Und das liebe ich, keine großen Veränderungen.

Das weiss man bei den Neuen nicht so, aber ich habe einen Monatsvertrag, das beruhigt die Nerven.

Ich sehe schon, das wird nix mit sachlich. Nun, Hauptsache ich fühle mich wohl.

Ach so, es geht um PROMOTEN

Habe ich ganz vergessen, es ist wohl nicht so wichtig.
Ich habe eine Webseite,
ich habe mich auf ein paar Keywords festgelegt,
ich habe ein paar Domains passend zu den Keywords,
ich habe viel Content,
ich habe einen gut gehenden SoundCloud Account,
ich habe, ganz wichtig, einen eigenen Sound.
Ich habe einen Standard geschaffen für ein natürliches Frequenzdesign in Demeter-Qualität, ich ich mache dazu Videos, ich mache, ich ich ich….meine Fresse, ist das ein Egomane.
Das ist er, der Cosmo Welfare. Ja.
Deswegen mache ich diese Musik!
Um ihn loszuwerden.


Music for Zen Meditation ans Chakra Activation

DAS PROMOTET SICH VON SELBST
DAS IST IM ZEN IMMER SO
MAN MUSS SICH NUR DRAUF EINLASSEN

Der Weg führt leider über Golgotha.
Keine Angst, da sind schon andere lang gegangen.
Erfolgreich.