Twenty Twenty

Beiträge WordPress

Diese Webseite verwendet ein kommerzielles Theme, was in der Regel mit Kosten verbunden ist.
Für das Geld bekommt man im besten Fall ein anpassbares Theme mit einem kompetenten erreichbaren Support und mit regelmäßigen Updates.
Im ungünstigsten Fall verschwindet der Anbieter des Themes irgendwann von der Bildfläche oder ist sonst wie eingeschlafen.
Dann könnte es sein, dass man viel für den Papierkorb gearbeitet hat.

Das ist ein Grund, warum ich mich mit Twenty Twenty, einem kostenlosen Standard-Theme von WordPress beschäftigt habe und dieses auch auf 432hertz.de einsetze. Es dauert immer eine ganze Weile, bis ich gut mit einem Theme arbeiten kann. Und mit Twenty Twenty umzugehen, macht mir Freude. Es ist übersichtlich, schnell und anpassbar. Es ist zu erwarten, das sich dieses Theme behaupten wird.

Die Installation und Aktivierung lief problemlos. Zur Erweiterung der Möglichkeiten habe ich das Plugin Twentig verwendet. Auch das lief flüssig ab.

432hertz.de wird gehostet bei Strato, einem Provider, der in der WordPress-Szene ziemlich unbeliebt ist, anders als Raidboxes, wo diese Seite – 128hz.de – gehostet wird. Dafür ist Raidboxes auch sehr viel teurer.

Heute habe ich einen Vergleich durchgeführt. Ich habe einen Klon von 128hz.de – dieser Seite – auf Strato erstellt und muss sagen, so schlimm, wie es immer dargestellt wird, ist die Verzögerung gar nicht. Der Klon kommt etwas langsamer daher, aber als richtige Wartezeit kann man das nicht bezeichnen. Eine Sekunde, zwei? Egal, die Verzögerung ist tolerierbar. Und wenn die erste Seite geladen ist, geht es flüssig zu den übrigen Seiten.

Für kleine Projekte ist die Kombination von Twenty Twenty mit dem Provider Strato auf jeden Fall ausreichend und ziemlich günstig in der Anschaffung.
Das Design ist am Anfang auch nicht so wichtig. Es geht zuallererst um den Content.

Die einzelnen Seiten der Webseite müssen einen prägnanten Titel und eine passende URL aufweisen. Kontinuität ist hier die Hauptsache. Sonst wird es nichts mit Google. Das Design kann man später ändern, die URL aber ändern, macht Erfolge leicht zunichte.
Und der User ist in der Regel an Inhalten interessiert, die ihm nützen. Das Design, nun, es ist wichtig für Designer. Wenn man ein einfaches Standard-Design hat, ist alles gut.

Also schön eins nach dem anderen machen, immer nah am Standard bleiben, kommt Zeit, kommt Rat.

Twenty Twenty
  1. Muladhara Chakra Meditation - 128 Hz
  2. Vishuddha Chakra Meditation - 384 Hz
  3. Svadhishthana Chakra Meditation - 288 Hz
  4. Manipura Chakra Meditation - 320 Hz
  5. Ajna Chakra Meditation - 432 Hz
  6. Sahasrara Chakra Meditation - 480 Hz
  7. Kalimba and Bass - 128hz
  8. Night Bowls - 128 Hz