Gomasio

Beiträge Makrobiotik

Musik mit den heilenden Frequenzen ist immer gut. Die Frequenzen helfen bei der Entwicklung der individuellen Wirklichkeit, helfen durch die Resonanz im Energiekörper.
Sie helfen, aber nur dann, wenn „eins zum anderen kommt“. Die Klänge mit den richtigen Schwingungen alleine reichen nicht für eine nachhaltige Veränderung des Mikrokosmos des Menschen.

Wenn die Musik das eine ist, dann ist das andere die Ernährung. Erst einmal zum Praktischen! Das Theoretische kommt später. Nur dies: Gomasio gehört zur makrobiotischen Ernährung.

So fangen wir heute, am 23.06.2020 mal an mit der Ernährung.

Als subjektiv geprägter Freestyler stelle ich in der Folge meine Erfahrungen und Kenntnisse vor. Das Ganze heißt Reality Generator Lifestyle. Ich fange an mit Gomasio.

Gomasio

Gomasio besteht aus Sesam (Goma) und Salz (S(h)io). Man nehme also 250 gr Sesam (z.B. von Alnatura in Demeter Qualität) und einen Esslöffel Meersalz.

Das kommt in eine Pfanne und wird vorsichtig zusammen geröstet. Wie lange? Bis es anfängt zu knistern und leicht zu dampfen. Das ist Erfahrungssache. Lieber kürzer und nicht so heiß, man verbrennt es leicht, und das schmeckt dann bitter.

Sesam

Dann lässt man geröstete Mischung zu Beispiel in einer Glasschüssel abkühlen.
Der letzte Schritt ist das Zerkleinern. Da gibt es unterschiedliche Methoden, man kann es in zum Beispiel in einem Mörser machen. Ich nehme immer eine alte elektrischen Kaffeemühle, was nicht stilecht, aber dafür schnell ist.
Das sieht dann so aus:

gemahlenes Sesam

Ich bewahre das Gomasio immer in Gläsern auf.

Gomasio im Glas

Und nun noch ein wenig Theorie. Ernährungswissenschaft hat viele Aspekte und Herangehensweisen. Ich konzentriere mich auf eine einzige: die Makrobiotik.

Was ist Makriobiotik

Die grundlegende These dieser Ernährungsphilosophie ist, dass es im Universum zwei Kräfte gibt: Yin, die ausdehnende Kraft, und Yang, die zusammenziehende Kraft. Durch die entsprechende Auswahl der Nahrungsmittel bei der makrobiotische Ernährung soll ein Gleichgewicht der beiden Kräfte hergestellt werden.
Yin werden von der Makrobiotik dabei zum Beispiel saure Lebensmittel, Kalium, Zucker und Früchte zugeordnet, Yang steht für basische Lebensmittel, Natrium, Salz und Getreide. Zusätzlich lässt sich der Zustand der Lebensmittel (Yin oder Yang) durch die Zubereitung ändern. Das optimale Verhältnis von Yin zu Yang ist laut Makrobiotik 5:1, es leitet sich aus dem Verhältnis von Kalium und Natrium in braunem Reis ab, der in dieser Lehre als optimales Nahrungsmittel angesehen wird.
Die makrobiotische Ernährung geht auf den Japaner Georges Oshawa zurück, ist aber in seiner Nachfolge relativiert, weiterentwickelt und verändert worden.

Ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass es sehr gut ist, wenn man die ursprüngliche Lehre streng nach Yin-Yang mal ausprobiert und die außerordentliche Wirkung kennen lernt. Man kann später immer mal wieder auf diese Erfahrung zurückgreifen. Gesundheit ist in erster Linie ein geistiger Zustand und Heilung ein geistiger Prozess.
Jeder sollte seine eigenen Erfahrungen mit der Realität machen und sich mit anderen darüber austauschen. Die Wahrheit erschließt sich immer erst nach langem Studium der Relativität.


  1. Muladhara Chakra Meditation - 128 Hz
  2. Svadhishthana Chakra Meditation - 288 Hz
  3. Manipura Chakra Meditation - 320 Hz
  4. Anahata Chakra Meditation - 352 Hz
  5. Vishuddha Chakra Meditation - 384 Hz
  6. Ajna Chakra Meditation - 432 Hz
  7. Sahasrara Chakra Meditation - 480 Hz