Bücher

Buddha

Keine Belletristik, wenngleich unterhaltsam, keine erfundenen Personen sondern alles in echt:
Literatur der universellen Lehre.
Viele Worte, viele Meinungen, viele Realitäten, es sind alles nur Erscheinungen, Abbilder, die Wahrheit selber findet man nicht in Büchern. Die Wahrheit erschließt sich prozesshaft individuell dem Suchenden in seinem eigenen Wesen.
Aber unterhaltsam, informativ, inspirierend, das sind diese Bücher.


Autobiographie eines Yogi

Paramahansa Yogananda
Autobiographie eines Yogi
ist eine 1946 erschienene Autobiographie von Paramahansa Yogananda. Sie zählt weltweit zu den Klassikern der esoterischen und spirituellen Literatur. Sie ist seit siebzig Jahren im Druck und in 52 Sprachen (Stand Jan. 2019) von seiner Organisation Self-Realization Fellowship übersetzt worden.

weiterlesen auf Wikipedia

Paramahansa Yogananda

Die Heilige Wissenschaft

Sri Yukteswar Giri
Die Heilige Wissenschaft
Nach eigener Aussage schrieb Sri Yukteswar Giri das Buch im Auftrag des mythologischen Mahavatar Babaji. Der Anfang des Buches befasst sich mit den vier Zeitaltern, den sogenannten „Yugas“, um eine Grundlage für die darauffolgenden Kapitel zu schaffen, in denen Yukteswar sich mit dem geistigen Entwicklungspotential des Menschen auseinandersetzt. Er beschreibt dabei auch – seiner Auffassung nach – „Irrtümer der modernen Wissenschaft“, etwa indem er anhand anatomischer Beispiele darstellt, dass der Mensch von seiner Gebiss- und Verdauungsstruktur her ein Früchteesser wie der Affe sei und kein Allesfresser wie das Schwein oder der Bär.


Der Integrale Yoga

Sri Aurobindo
Der Intergale Yoga

Der Integrale Yoga nach Aurobindo Ghose (gen. Aurobindo bzw. Sri Aurobindo, 1872–1950) ist ein Yoga-Weg, der die spirituelle Philosophie indischer Yogis in die Praxis umsetzt. Aurobindo hat ihn zu Beginn des 20. Jhs. entwickelt und in Form von fortlaufenden Abhandlungen in der Zeitschrift Ārya veröffentlicht, die er während der Jahre 1914–1921 herausgab.

Es handelt sich nicht um eine Form des Yoga mit fest definierten Übungen wie im Hatha Yoga oder im Raja Yoga. Wesentlicher als Asanas ist nach Aurobindo die vollkommene Hingabe, in der der Übende oder Sadhak alle seine Handlungen, Worte und Gedanken dem Göttlichen[1] widmet. Dieser Yoga heißt integral, weil die traditionellen Disziplinen Jnana Yoga, Karma-Yoga und Bhakti Yoga miteinander verknüpft werden, wie Aurobindo es in der Synthese des Yoga beschreibt. Integral sei er aber auch deshalb, weil er die Welt nicht ablehnt oder überwinden will, sondern sie mit dem Göttlichen zu durchdringen sucht.

weiterlesen auf Wikpedia

Sri Aurobindo

Das Lukas-Evangelium

Rudolf Steiner
Das Lukas-Evangelium

In diesen Vorträgen, die vor allem die „Vorgeschichte des grossen Christus-Ereignisses“ behandeln, spricht Rudolf Steiner in einem internen Kreise erstmals ausführlich über die beiden Jesusknaben. Die Vorträge zeigen auch, dass das Lukas-Evangelium als innerste Substanz die tätige Kraft der Liebe und des Mitleids in sich trägt.
Inhalt (Auswahl): Eingeweihte und Hellseher / Das Hineinfließen der buddhistischen Weltanschauung in das Lukas-Evangelium / Der Zusammenfluß der großen Geistesströmungen des Buddhismus und des Zarathustra in Jesus von Nazareth. Der nathanische und der salomonische Jesusknabe / Die Mission des hebräischen Volkes / Das Gesetz vom Sinai als letzte Vorverkündigung des Ich / Die Lehre von Reinkarnation und Karma und das Christentum.

Rudolf Steiner

Bibel der Häretiker

Die gnostischen Schriften aus Nag Hammadi

Die Nag-Hammadi-Schriften (auch als Nag-Hammadi-Bibliothek bekannt) sind eine Sammlung frühchristlicher Texte, die hauptsächlich der Gnosis zuzurechnen sind. Sie wurde im Dezember 1945 in der Nähe des kleinen ägyptischen Ortes Nag Hammadi von ansässigen Bauern gefunden. Die meisten dieser Schriften waren bis dahin gar nicht oder nur fragmentarisch bekannt. Dazu gehört insbesondere das Thomasevangelium. Sie entstammten vermutlich einem Zeitraum zwischen dem 1. und 4. Jahrhundert. Die meisten dieser Schriften sind vorwiegend aus der Sicht gnostischer Christen geschrieben.

weiterlesen auf Wikipedia


Yoga

Tagebuch

Meditation – Konzentration – Expansion – Transformation – Transfiguration

Das sind die Begriffe, auf die es mir ankommt, Worte, mit denen ich am besten ausdrücken kann, was ich für wichtig halte. Ich habe den ganzen Zusammenhang immer als Yoga bezeichnet und begriffen. Aber wenn ich heute so in der Medienlandschaft die Verwendung des Begriffes Yoga betrachte, kommt mir Yoga fremd vor. Oder ich bin aus der Zeit gefallen, wahrscheinlich ist es so.

Meditation

Was Meditation ist, ist ja meist bekannt. Gemeint ist nicht so die Wellnessvariante, es geht um das Runterfahren der umherschwirrenden Gedanken, Gefühle und sonstigen Aufregungsfaktoren. Atemfrequenzabsenkung, ruhiger Puls und so was.
Keine Drogen, Vorsicht mit Koffein, kein Nikotin usw.., gerne auch Zurückhaltung bei tierischem Eiweiß.

Konzentration

Konzentration, das bedeutet hier, den Punkt suchen, den „Geistfunken“ finden sagen manche, man merkt dann schon, um was es sich handelt. Es gibt zum Glück eine Art Führung. Natürlich ohne wirre Gedanken, überhaupt am besten ohne Gedanken, wenn es denn geht.

Expansion

Der Punkt ist natürlich kein Punkt, sondern so eine Art Präsenz, die auch antwortet, wenn sich das Ich darauf konzentriert.

Dann kommt die Ausdehnung. Aus dem Punkt wird quasi ein Samenkorn, das dann wächst und gedeiht, wenn man es pflegt und sich darauf einlässt.

Das Ich, man selber also, wird durch einen neuen, aktiven Einfluss verändert. Und das fühlt sich gut an und ist kaum zu beschreiben.
Damit kann man Jahre verbringen. Aber wenn man fleißig ist, dann klappt es in ein paar Monaten, um wahrnehmbare Wirkungen zu erzielen.
Aber es ist kein Fitnesstrainung, keine Methode, um damit z.B. höhere Leistungen im Beruf zu erzielen. Es ist ein anderes Leben, das sich langsam aber sicher überall durchsetzt.

Transformation

Transformation bedeutet Übergang, Wechsel, Umformung. Als spirituelle Transformation könnte man den Übergang von einer Bewusstseinsstufe zu einer höheren bezeichnen.

Das ist auch gar nicht so abstrakt, wie es klingt, die Transformation geht nämlich einher mit einem Wohlgefühl ganz allgemeiner Art und je nach Krankheitszustand treten Verbesserungen, Heilungen ein.

Denn was soll man auf die Dauer mit höherem Bewußtsein, wenn es in der Materie nicht so klappt.

Also der Prozess beginnt ganz praktischen Nutzen zu haben und ist völlig kostenlos, jeder kann es machen, es ist keine Anleitung vonnöten, alles erfolgt selbstständig und immer transparent.

So lernt man denn, man hält seinen Mund und erzeugt Realität. Was will man mehr?

Ja, doch, es gibt mehr. Das ist die Transfiguration. Darüber reden wir später mal. Vielleicht weiss ich dann mehr.

Hier ist ein Bild dazu.

Transfiguration – Gemälde von Raffael und Sebastiano del Piombo



Drei Seelenkräfte

Tagebuch

Wenn sich das Denken von den Gedanken befreit,
wenn sich das Fühlen von den Gefühlen befreit,
wenn sich das Wollen von den Wünschen befreit,
dann öffnen sich die Pforten des Himmels.

„Wir unterscheiden zwar diese drei Seelenfähigkeiten, Denken, Fühlen und Wollen, aber in dem einheitlichen Leben der Seele sind sie durchaus nicht in strenger Weise von einander geschieden. Man müßte eigentlich sagen: Wenn wir vom Denken, vom Vorstellen reden, so reden wir von einer Seelenfähigkeit, in der durchaus zum Beispiel der Wille und auch das Gefühl drinnen ist, aber es ist hauptsächlich das Denken drinnen. Im Willen wiederum sind durchaus Gedanken drinnen, aber es ist hauptsächlich Wille drinnen. So ist es nur das Hervorstechendste, das in den einzelnen Seelenfähigkeiten bezeichnet wird, während überall unter der Oberfläche, kann man sagen, auch die anderen Seelenfähigkeiten liegen.“ (Lit.: GA 82, S. 120f)

Meditation

Buddha

Mein Blog ist mein Tagebuch. Was mir in der Nacht einfällt, landet hier.

Dieses hier ist mir heute eingefallen:

Die drei Seelenkräfte des Denkens, Fühlens und Wollens müssen befreit werden können von den Gedanken, von den Gefühlen und den Wünschen.

Durch Meditation, Konzentration und Expansion kann man sich diesem Ziel nähern.

  1. Angel of the Sun Live Cosmo Welfare
  2. Angel of Paradise Live Cosmo Welfare
  3. Angel of the Moon Live Cosmo Welfare
  4. Angel of Energy Live Cosmo Welfare
  5. Angels Garden Live Cosmo Welfare
  6. Angels Space Live Cosmo Welfare