Apokryphon des Johannes

Dies ist heikel, schwierig, unübersichtlich, kaum zu bewältigen.
Aber es ist faszinierend, es ist die ultimative Science-Fiction Story, die vielleicht wahr ist.

„Das Apokryphon des Johannes ist ein gnostisches, pseudepigraphes Dialogevangelium. Es ist in drei Fassungen unter den Nag-Hammadi-Schriften zu finden. Die kürzere Fassung ist auch in dem seit dem 19. Jahrhundert bekannten und aus dem 5. Jahrhundert stammenden Codex Berolinensis Gnosticus 8502 (BG 8502,2) enthalten. Irenäus von Lyon gibt ein Referat über die Barbelo-Gnostiker (Adv. haer. I 29), das inhaltlich dem mittleren Teil des Apokryphons des Johannes entspricht.“

Wikipedia Apokryphon des Johannes