Vor 6000 Jahren waren sie der Nabel der Welt.

Heute liegt ihr alter Tempelbezirkunter dem nordöstlichen Stadtteil Matariya im Nordosten Kairos – unter wilder Bebauung und Müllhalden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Heliopolis

Wer sie sind:
Unter dem Begriff Neunheit von Heliopolis werden die neun Schöpfergottheiten der kosmologische Entstehung der weltlichen Herrschaft zusammengefasst.

Am Anfang gab es die Gottheit Nun, das der Schöpfung zugrunde liegende Energiefeld und Gedankenfeld mit allen Möglichkeiten der Schöpfung als erste Manifestation des unsichtbaren Geistes. 
Nun ist zusammen mit Naunet, der weiblichen Form, das Urwasser. Es repräsentiert den Zustand vor der Schöpfung.
Das Kind von Nun und Naunet ist Atum. Er wurde ebenfalls als Schöpfer-Gott verehrt. Atum erschuf die übrigen Götter der Neunheit.

Atum war der erste sich selbst erzeugende Schöpfergott (Autogenes),
der die „Dreiheit“ des „irdischen Nichts“ sowie die Zweigeschlechtlichkeit symbolisierte,  zugleich aber auch einen ersten Gegensatz hervor bringt: Luft und Feuer (Yin und Yang), das Zwillingspaar Schu und Tefnut. 

Nephthys
Über das ursprüngliche Wesen der Nephthys ist nichts bekannt. In der Neunheit von Heliopolis ist sie die Tochter von Nut und Geb und Schwester von Osiris, Seth und Isis. Sie war aber auch die Gattin des Seth, wobei aus dieser Verbindung keine Kinder hervorgingen. Dem Osirismythos zufolge wünschte sie sich ein Kind von Osiris und dieser zeugte mit ihr das Kind Anubis. Zur Zeit Ramses IV. gehörte die Göttin zur sogenannten „Neunheit von Abydos“, die jedoch tatsächlich aus 12 Göttern bestand.


Eine Reise durch die Zeit arrangiert von Heinke Aussenegg und Cosmo Welfare.

Die Titel hören auf Soundcloud


Heliopolis 432 HZ