432 Hz Popularität

Als ich vor einem Jahr der deutschen 432 Hz Gruppe beigetreten bin, war 432 Hz lange nicht so populär wie heute. Inzwischen stellen wir fest, dass 432 Hz in die Werbung Eingang gefunden hat. Es gibt immer mehr MusikerInnen und YouTuber, die diese Frequenz im Gepäck führen.

Die Esoterik ist zu einer Trademark geworden und wird befeuert durch die Corona-Krise. Weil die Live-Events weggebrochen sind, ergibt sich ein Zustrom eigentlich artfremder Produzenten, denen 440 Hz die Norm war.

Sie Suchergebnisse bei Google und Co sind jetzt durchsetzt mit Angeboten von Amazon mit heute immerhin 48 Audio-CD und Mp3-Download Links.

Klangmassagen, Energieberatung, Apps wie der Lossless 432hz Audio Music Player, der alle Musik auf Zack bringt, setzen auf die Magie der neuen Frequenz.


Auch die Hardware bringt neue Blüten hervor. Die Traditionsfirma Meinl (Percussion) bietet jetzt nicht für früher eine Stimmgabel an, sondern die „MEINL Sonic Energy Stimmgabel – 432 Hz (TF-432)“.

Und irgendwo wird es bestimmt schon die 432 Hz Apotheke geben.

Und: wie finden wir das als alte 432 Hz Hasen?

Es nervt manchmal ein wenig, wenn man den ganzen Blödsinn der Heilversprechungen liest, aber man muss ja nicht lesen, auf der anderen Seite fördert es die Bekanntheit bei neuen Zielgruppen. Das gleiche gilt ja auch für andere Bereiche der alternativen Heilung.

Es gibt eben Wahres und Unwahres, wie überall.

Und sonst: was ist sonst so los?

Nehmen wir mal die 432 HZ The Divine Frequency, eine englische Gruppe mit 2.336 Mitgliedern.
von 20 Posts in der Zeit vom 10.10. bis zum 20.10.2020 sind 19 Werbepost für die eigene Musik von Mitgliedern. Die Like-Dichte liegt zwischen 0 und 1!

So ist die Lage, es interessiert alles im Grunde niemand. Warum wird trotzdem immer weiter drauf los gepostet? Ich habe das jetzt auch mal eine Weile gemacht, um die Situation nachvollziehen zu können. Ich habe gemerkt, dass die Mitglieder die Posts mit Musik zwar sehen, aber eigentlich selten liken. Beiträge ohne Musik dagegen kommen besser weg.

Das kann ich nachvollziehen. Ich mache auch eher einen Bogen um Werbeposts. Warum?

Weiß ich nicht so genau. Manchmal höre ich mir das an, kommt zufällig.

Ich sage ja nicht, dass das meiste einfach Müll ist. Aber es ist eben auch viel Zeug dabei, dass sich außerhalb der Facebook-Gruppen nicht halten kann.

Die Menschen hoffen auf Zuspruch, zeigen ihre Werke vor, erwarten eine Rückmeldung, machen ein Kommunikationsangebot. Das könnte man ja auch liken, warum nicht.

Vielleicht ist die Zeit der Gruppen auch vorüber, einfach deswegen, weil 432 Hz populär genug ist, um im Mainstream der Musik mit zuschwimmen.

Zeit, etwas Neues zu beginnen.

Kommt in die Gruppen, dann unterhalten wir uns da. Die jetzigen Mitglieder sind alle nett, aber manchmal nicht mehr so gesprächig. Es ist ein wenig langweilig geworden in meinen kleinen Gruppen:
432 Hertz und der Deutschen 432 Hz Gruppe

432 Hertz Gruppe
deutsche 432 Hz Gruppe